Datenschutz­einstellungen

Neben essenziellen Cookies, verwendet diese Website auch Marketing- und Statistik-Cookies. Bitte bestätigen Sie die Nutzung von folgenden Cookies:


Alle akzeptieren

Datenschutz

Das Sächsilüüte in Zürich

Einmal im Jahr lässt es Zürich krachen. Und das nicht nur im übertragenen Sinne. Mit dem Sächsilüüte (schweizerdeutsch für Sechseläuten) verabschiedet die Stadt den Winter und begrüsst die warme Jahreszeit. Dieses Grossereignis ist für viele Schweizer und internationale Gäste ein willkommener Anlass, die Stadt Zürich zu besuchen und im Hotel Spirgarten zu übernachten.

Zürich verschneit

Inhaltsverzeichnis

    Die Geschichte des Sächsilüüte

    Der Name Sächsilüüte bzw. Sechseläuten bezieht sich auf die Tageszeit für den täglichen Feierabend. Dieser wird während der warmen Jahreszeit traditionell um 6 Uhr abends eingeläutet. Das Sächsilüüte ist deshalb auch ein Symbol für den Beginn des Sommerhalbjahrs.

    Alljährlich zelebrieren die Zürcher Zünfte dieses Ereignis mit einem grossen Umzug durch die Stadt. Gekleidet in ihren bunten Uniformen und hoch zu Ross versetzen sie ganz Zürich in eine ausgelassene Stimmung. Ihren Beitrag dazu leisten die zahlreichen Musikkapellen, die neben anderen Melodien den Sechseläutenmarsch spielen. Dieser zünftige Marsch gilt als die inoffizielle Hymne der Stadt Zürich.

    Das Schicksal des Böögs

    Als Höhepunkt des Festes wird um Punkt 18:00 der Böögg entzündet. Bei diesem Feuerbrauch wird die auf einem hohen Scheiterhaufen angebrachte Figur eines Schneemannes verbrannt. Während die Flammen langsam ihren Weg nach oben bahnen, reiten die Zünfte auf ihren bis zu 400 Pferden unter grossem Hallo um den Böögg.

    Dieser ist mit zahlreichen kleinen Feuerwerken ausgestattet, die für ein zusätzliches Spektakel sorgen. Gemeinsam werden die Minuten gezählt, bis der Kopf des Schneemannes mit lautem Krachen in Flammen aufgeht. Denn für die Zürcher gilt: Je früher der Kopf des Bööggs fällt, desto schöner wird der Sommer. Die Zeit wird genau protokolliert und ist am nächsten Tag das grosse Thema in den Zeitungen

    Der Ausklang des Sächsilüüte

    Für die Zünfte geht die Feier aber weiter. Bis in die späten Nachtstunden ziehen sie im historischen Gewand und mit Laternen durch die Gassen. Dann besuchen sie sich gegenseitig in ihren Zunfthäusern. Dort wird gemeinsam getafelt und getrunken. Aber auch für die Zürcher ausserhalb der Zünfte ist nun die Stunde des Essens und Trinkens gekommen. Seit einigen Jahren hat es sich eingebürgert, die glühende Asche des Bööggs für den persönlichen Grillabend einzusammeln. Und so endet das Sächsilüüte für alle mit einem geselligen Zusammensein.

    Zürich Altstadt am Abend

    Ihr Hotel für das nächste Sächsilüüte

    Sie möchten einmal bei diesem feurigen Ereignis dabei sein? In der Regel findet das Sechseläuten am 3. Montag im April statt. Je nach Lage der Karwoche verschiebt sich der Termin auf den Montag davor oder nach Ostermontag. Dieses Jahr fällt das Sächsilüüte auf den 25.04. 2022.

    Buchen Sie gleich anschliessend Ihr Zimmer für das Sächsilüüte bei uns im Hotel Zürich Altstetten. Entspannen Sie sich nach einem ausgelassenen Abend rund um den feurigen Böögg in den bequemen Betten unserer modern eingerichteten Zimmer und starten Sie am nächsten Morgen mit einem kräftigen Spirgarten Zmorge in den ersten Tag der warmen Jahreszeit. ➟ Veranstaltungen

    Weitere Informationen:
    sechselaeuten.ch

    Zurück